Forum Agenda-Leben
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Agenda-Leben » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 11 von 11 Treffern
Autor Beitrag
Thema: So so unglaublich
Karin Marouki

Antworten: 2
Hits: 5.441
wie interessant 19.08.2008 23:16 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Also das hört sich ja spannend an.

Also die Pille beeinträchtig unseren Geruchssinn? Und endlich weiß ich wieso meine Ehe zerbrochen ist... nachdem ich ein Kind wollte... *lach*

Karin
Thema: Olivia klagt...
Karin Marouki

Antworten: 1
Hits: 4.718
Olivia klagt... 19.08.2008 23:11 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


An Alle...




Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht eine ursächliche TherapieInformieren Sie sich solange Sie gesund sind




Erika und Ing. Helmut Pilhar

Wiesengasse 339

A-2724 Maiersdorf

Tel: 0043-[0]2638/81236, Fax: -20

Email: helmut@pilhar.com

Homepage: http://www.pilhar.com




18. August 2008

Betrifft:

„Olivia klagt Uni Tübingen“

bzw.

„Dem Rechtsstreit als Streitgenosse beitreten“



Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Freunde der Germanischen Neuen Medizin® von Dr. med. Ryke Geerd Hamer,





Im Rechtsstreit Hamer ./. Universität Tübingen geht es bekanntlich im 1. Schritt um die Klärung der Frage: Stimmt die Germanische®, oder stimmt sie nicht? Und im 2. Schritt geht es um die Habilitierung bzw. Nicht-Habilitierung von Dr. Hamer.



Seit 27 Jahren verweigert die Universität Tübingen den 1. Schritt, also die Überprüfung der Germanischen® und zwar – so wie es ursprünglich vor Gericht vereinbart – durch Reproduzierung am nächstbesten Fall. Hätte sich die Universität Tübingen nicht seit 27 Jahren verweigert, gebe es keinen „Fall Olivia“!



Olivia hat sich nun – gemeinsam mit uns Eltern – als „Streitgenosse“ diesem Verwaltungsverfahren angeschlossen. Olivia – und wir Eltern – wollen den 1. Schritt geklärt haben! Stimmt die Germanische® oder stimmt sie nicht? Hierfür haben wir einen Anwalt beauftragt.



Und hierzu rufen wir auch Sie auf, verehrter Leser! Beteiligen Sie sich als „Streitgenosse“ an diesem Verwaltungsverfahren, denn es betrifft auch Sie und Ihre Kinder und Enkelkinder.



Vorgehensweise

Es ist das Verfahren vorerst noch in einer etwas unklaren Situation. Ich verweise auf das Schreiben von RA Koch an das OVG Mannheim

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/200..._VGMannheim.htm .

Unklar ist, ob die Streitsache getrennt wurde oder nicht und welcher Teil sich in 1. Instanz und welcher sich in 2. Instanz befindet. In 1. Instanz liegt kein Anwaltszwang vor, in der 2. Instanz sehr wohl. Vorsorglich beteiligen wir uns anwaltlich in beiden Instanzen.

Es geht uns, wie gesagt, (nur) um den 1. Schritt (Stimmt sie, oder stimmt sie nicht?).



Was haben Sie zu tun?



Die zu erwartenden Kosten

Die Anwaltskosten belaufen sich insgesamt auf ca. € 5000.- und werden unter den Streitgenossen aufgeteilt. Nach unserer Schätzung werden sich spontan ca. 100 Personen an diesem Verfahren beteiligen. Somit entstehen für jeden Einzelnen Kosten von ca. € 50.-

Wie gesagt, die Kosten werden nach Abschluß des Verfahrens anteilsmäßig aufgeteilt.



Sie müssen Ihr Interesse als Streitgenosse begründen

Olivia hat natürliches Interesse aufgrund der Zwangstherapie und der ihr daraus erwachsenen Folgen.

Wir Eltern haben ebenfalls begründetes Interesse, da unsere Existenz vernichtet, wir verurteilt und medial hingerichtet wurden.

Sie, verehrter Leser, haben Ihr persönliches Interesse ebenfalls entsprechend zu begründen.



Ich versuche einmal grob folgende Interessensgruppen zu umreißen; Helfen Sie mir dabei und bringen Sie mir Ihren persönlichen Gedankengang nahe (helmut@pilhar.com).



1. Interessensgruppe - Der Gesunde

Sie sind gesund und bezahlen Ihre Sozialabgaben.

Der Bürger hat nicht nur Pflichten gegenüber dem Staat, sondern auch der Staat hat gegenüber seinen Bürgern Fürsorge- und Obsorgepflichten! Der Staat hat Sorge zu tragen für die humanste und kostengünstigste medizinische Versorgung und muß fürsorglich Monopolbildungen auf existenzielle Güter verhindern. Wozu sonst haben wir einen Staat? Die Universität ist eine öffentliche Einrichtung und wird vom Steuerzahler (uns allen) bezahlt.

Krebs gilt als Geisel der Menschheit. Jeder 4. von uns wird davon einmal betroffen sein, heißt es. Somit geht es um eine existenzielle Frage, welche alle betrifft!

Als Gesunder haben Sie bereits heute berechtigtes Interesse an der Klärung der Frage (1. Schritt), um dann – im Falle des Falles – richtig entscheiden zu können. Mit der Klärung dieser Frage zu warten, bis Sie einmal selbst betroffen sein werden, wäre unverantwortlich fahrlässig und kann von Ihnen nicht verlangt werden. Im Sinne einer Prävention beteiligen Sie sich hierbei als Streitgenosse.

Meiner Meinung nach kann das jeder Gesunde!



2. Interessensgruppe – Der Betroffene

Sie selbst sind von einer Krankheit betroffen, stecken gerade in einer schulmedizinischen Therapie oder wurden bereits schulmedizinisch therapiert.

Man hat Ihnen seitens der schulmedizinischen Ärzteschaft die Existenz der Germanischen Neuen Medizin® verschwiegen, trotz gesetzlich vorgeschriebener Aufklärungspflicht der Ärzte und obwohl sämtliche Onkologen im deutschen Sprachraum nachweislich über die Germanische® informiert sind (Herbst 2005), oder die Ärzteschaft hat Ihnen gegenüber die Germanische® abgewertet. Immer vorausgesetzt, die Germanische® ist im wissenschaftlichen Sinne richtig, dann hat man Sie (vorsätzlich) falsch therapiert und Sie (vorsätzlich) am Körper geschädigt. Hierbei geht es dann um strafrechtliche Konsequenzen und Sie haben zivilrechtlich Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

Auch das kann meiner Meinung nach jeder Betroffene!



3. Interessensgruppe – Der Hinterbliebene

Ein Familienangehöriger ist Ihnen in einer schulmedizinischen Therapie verstorben. Hier geht es dann ebenfalls um Straf- und auch Zivilrechtliches!

Ich verweise auf Prof. Niemitz: „Massenmord“! Meiner Meinung nach müßte jeder Bürger wissen, was zu tun ist.



4. Interessensgruppe – Der Praktizierende

Sie sind Arzt oder zugelassener Therapeut.

Sie haben nun von der Germanischen® gehört und sind in erhebliche Gewissenskonflikte geraten, zumal u.a. auch die Universität Trnava (Slowakei) die Germanische® verifiziert hat. Sie wissen, dass die Schulmedizin keine Krankheitsursachen kennt und zwangsläufig experimentell therapiert. Täglich arbeiten Sie mit Patienten und wollen Ihrer gesetzlich vorgeschriebenen Sorgfaltspflicht (Stand der Wissenschaft) nachkommen. Sie wollen sich im strafrechtlichen Sinne richtig verhalten und nicht eines Tages belangt werden können.

Meiner Meinung nach müßte jeder Praktizierende im eigenen Interesse bei unserem Anliegen mithelfen.



5. Interessensgruppe – Der Diskriminierte

Sie haben sich – Ihrer Überzeugung entsprechend – in Sachen Germanische® engagiert und wurden diskriminiert (Arbeitsplatz verloren, Verleumdung, Verriß durch die Medien oder Internetpublizisten, etc). Ihre rechtliche Rehabilitation scheiterte bisher am offenkundig schweren Stand vor Gericht, welcher einen Erfolg als aussichtslos erscheinen ließ.

Meiner Meinung nach müßte wir Engagierte – wie so viele andere Gruppierungen – auf einen Minderheitenschutz pochen dürfen.



6. Interessensgruppe - …





Lieber Leser!

Es ist ganz wichtig, dass Sie Ihr Interesse mit eigenen Worten begründen. Vielleicht haben Sie einen anderen Grund, diese immanent wichtige Frage für sich persönlich geklärt zu bekommen.

Bedenken Sie auch, dass es hierbei um die Grätchenfrage geht! Auch wenn das Gericht Ihren und/oder unseren Beitritt als Streitgenosse als unbegründet ablehnt, so muß es dieses Gericht erst einmal tun!

Richten Sie Ihren Streitbeitritt für die 1. +2. Instanz schriftlich an helmut@pilhar.com (Fax: 0043 2638 81236 20) und an die Adresse unseres Anwalts, der auch diese Sammelklage abwickelt. Selbstverständlich können Sie sich auch einen Anwalt Ihrer Wahl suchen …

Verteilen Sie dieses Schreiben und werben Sie um Mitstreiter.



Bedenken Sie:

Wir verlangen nichts Unmoralisches. Wir verlangen die Klärung der Frage, stimmt die Germanische® oder stimmt sie nicht!

Wer sonst soll darüber befinden, ob die Germanische Neue Medizin® richtig ist, wenn nicht der Staat bzw. die staatlichen Einrichtungen?



PS

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung





Anschrift Anwalt

Rechtsanwalt Hans Kamrath

Lübecker Str. 79

D-19053 Schwerin

Tel: 0049 385 512866

Fax: 0049 385 512896





Anschrift 1. Instanz

Verwaltungsgericht Sigmaringen

Karlstr. 13

D-72488 Sigmaringen

Fax: 0049 7571 104661

Aktenzeichen - 8 K 1132/06 -







Anschrift 2. Instanz

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg
Schubertstraße 11
68165 Mannheim

Aktenzeichen - 9 S 1710/08 -









Mit freundlichen Grüßen
Thema: Amalamentfernung wer weiß Rat?
Karin Marouki

Antworten: 2
Hits: 4.903
Amalamentfernung wer weiß Rat? 12.07.2008 22:27 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,

wende mich mal an Euch mit einer Frage welche mich derzeit ziemlich beschäftigt. Ich habe so ziemlich in allen Zähnen noch alte Amalgam-Füllungen und diese würde ich eigentlich gerne loswerden. Jetzt habe ich etwas im Netz gestöbert und da einiges gefunden bzgl. der "sicheren" Entfernung z.B. auf der Seite toxcenter. Da wird von Sauerstoffgaben an den Patienten geschrieben und Tabletten und Lösungen zum essen und trinken vor und nach der Behandlung. Und es wird erwähnt dass eine unkorrekte Entfernung schlimmer ist, als die Dinger im Mund zu belassen. Das alles verwirrt mich ziemlich.

Nun meine Frage: Wer hat damit schon Erfahrungen gesammelt oder kennt Betroffene? Übernehmen die Kassen hierzu Kosten? Und die wichtigste wo bzw. wie finde ich einen Zahnarzt der das gewissenhaft macht? Gibt es da eine Seite evtl. mit Kontaktadressen? Oder ist es ratsamer in eine Klinik zu gehen (Vollnarkose oder so?).
Bin dankbar für Hinweise, da ich im Netz nicht so recht fündig darüber geworden bin und die Zahl der Ergebnisse wohl ein Leben bräuchte sich durchzuwühlen.
Danke schon mal vorab für Eure Mühen.

Grüße Karin
Thema: Blauzungenkrankheit - "...keine verläßlichen Daten über die Wirksamkeit der Impfstoffe..."
Karin Marouki

Antworten: 26
Hits: 37.215
Impfpflicht ab Mai lt. Zeitungsinfo 28.04.2008 22:05 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo,

ui ist ja sehr interessant, dass die schreiben der Impfstoff sei noch nicht zugelassen.
In der Wochenendzeitung der Augsburger Allgemeine steht in einer kleinen Rubrik nämlich, dass der Bundesrat die Impfpflicht für die Blauzungenkrankheit beschlossen hat und die Impfungen ab Mai beginnen sollen. Für Schafe Rinder und Ziegen.

Diese sollen gegen das verursachende "Virus" geimpft werden.

Wer kennt sich denn nun noch aus... ich kann immer wieder nur staunen.


Karin
Thema: Bestätigung der Erkenntnisse von Dr. Hamer
Karin Marouki

Antworten: 10
Hits: 10.992
An Rudi RE: Bestätigung der Erkenntnisse von Dr. Hamer 13.04.2008 00:22 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Rudi,

ist es möglich mir deinen aufgezeichneten Film zukommen zu lassen?

Da ich leider kein DSL habe ist ein Film online ansehen für mich echt ein Problem.


Gerne werde ich entstandene Unkosten erstatten.

Danke

Karin
Thema: Man sollte eine "neue" Religion "gründen"
Karin Marouki

Antworten: 13
Hits: 12.597
Man sollte eine "neue" Religion "gründen" 19.01.2008 21:44 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo an Alle,

habe mir mal so Gedanken gemacht über Impfen, GNM usw. und wieso man all diese Dinge wie "Nicht-impfen" und GNM z.B. nicht so ohne weiteres anwenden darf/kann...

Zeugen Jehovas z.B. dürfen aus Gründen ihrer Religion keine Bluttransfusion erhalten, das wird auch - wenn widerstreben - akzeptiert.

Nun gehen meine Gedanken/Ideen dahin, wieso gründet man keine neue Religion, welche Impfen verbietet und die GNM z.B. gebietet?
Man müßte dazu passend interpretierbare Bibelstellen z.B. herausgreifen, auf welche man sich beruft. Damit ließe sich doch einiges machen? Klingt wohl weit hergeholt was?

Aber z.B. GNM - ich denke dass es keine Medizin gibt, welche Gottes-Schöpfung derart respektiert. Wenn man denn glaubt, so hat Gott uns nach seinem Ebenbild erschaffen und Gott - so nimmt man an zu wissen - ist vollkommen! Also sind wir Menschen folglich auch vollkommen und brauchen keine krankmachenden Behandlungen.
Das einzige was nicht vollkommen ist, ist unser freier Wille, welchen wir dazuerhalten haben. So sollen/ können wir uns frei für diesen oder jenen Weg entscheiden. Gut oder schlecht, das stellt sich ja meist erst später heraus ...

So denn, das war´s erst mal zur Unterhaltung.

Gruß Karin
Thema: Tollwut - wer kennt sich aus?
Karin Marouki

Antworten: 12
Hits: 10.064
Danke f. Antwort 09.01.2008 22:37 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Roland,

danke für die Antwort. Ich dachte mir schon, dass das "Virus" Tollwut nicht faßbar ist.

Leider bin ich des Englischem nicht mehr so mächtig, dass ich diese Links lesen und verstehen kann, aber trotzdem danke.

Ja, das mit dem Impfen habe ich schon abgelegt und ab 2008 werden meine "Viehcher" nicht mehr geimpft.

Zumal meine Hoppas (Pferde) z.B. nach der letzten Impfung "plötzlich" alle mit Husten zu tun hatten. Und einer leider immer noch darunter leidet. Jetzt mache ich bei dem armen Tier die Therapie - möglichst die Lunge gut zu durchbluten (flottes reiten) um so den Abfluß von Schleim zu fördern.

Lieber Gruß Karin
Thema: Tollwut - wer kennt sich aus?
Karin Marouki

Antworten: 12
Hits: 10.064
Tollwut - wer kennt sich aus? 08.01.2008 20:17 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo an Alle,

wer kann mir was über Tollwut erzählen? Mein Hund hat Heute einen Fuchs "gestellt" und da kam in mir die Angst oh je wenn er beißt - Tollwut....

Wer kann mir denn sagen wie das mit der Tollwut wirklich läuft. In der Schule lernte ich noch, laß dich nicht beißen sonst bist du verloren und darum impfe dein Tier... z.B.
Ich bin noch auf dem Stand dass Tollwut sich durch Biß "überträgt" und dann unheilbar und tödlich verläuft.

Mein Hund hatte keine Beißerei mit dem Tier, aber die Angst war da und deshalb würde ich gerne bescheid wissen.
Also kramt mal bitte bitte Euer Wissen raus und erzählt mir, was ihr dazu wißt.

Danke vielmals.

Karin und Marouki (mein Hund"i")
Thema: Vorschlag zu Forums-Einstellungen
Karin Marouki

Antworten: 12
Hits: 11.051
Forumsbeiträge 04.01.2008 00:14 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Leute,

da ich Neu bin, ich finde es sehr lästig, wenn ich wissen will um was es geht erst nach unten zu scrollen um mich dann langsam nach oben zu arbeiten.

Also Vorschlag - wie schon genannt - bitte von Oben nach Unten.
Somit Ureintrag oben steht und die Reaktionen darunter! Danke.

Liebe Grüße Karin
Thema: Was waren das für Impfungen?
Karin Marouki

Antworten: 1
Hits: 4.574
Impfungen 30.12.2007 19:32 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo Rieke,

also ich habe auch viele von der gleichen Sorte bekommen - welche in meinem Impfpass als Polio Typ 1,2,3 angegeben sind.

Ob es sich bei dir mit der Qu.... - Bezeichung evtl. um das "Mittel" handelt?

Gruß Karin
Thema: GNM meinem Hundi geht´s besser
Karin Marouki

Antworten: 0
Hits: 3.997
GNM meinem Hundi geht´s besser 28.12.2007 21:29 Forum: Austausch von Informationen und Dateien


Hallo an Alle,

bin "Neu" hier und hätte gerne gewußt ob oder wo ich Foren oder ähnliches finde in Form von Berichten von Menschen oder Tieren, welche nach GNM gehandelt haben und geheilt sind?

Kurzzusammenfassung "meiner" Geschichte - soll Mut machen...

Mein Hund - August 07 Lymphknoten entdeckt (ich bzw. wir Herrle und Fraule noch ahnungslos bzgl. GNM) - 4 Wochen prognostizierte Lebenserwartung im September nach einer Histologischen Untersuchung.
Erster Versuch - 7 Bestrahlungen... zurückblickend eine Qual für unseren Hundi (lieber Hund entschuldige bitte, wir wussten es nicht besser). Dann "Rezidive" (er war in einer Narkose erwacht und zusammengebrochen - Rezidive in den Beinen ... ach was?)
Schulmedizinisch haben wir sozusagen aufgegeben und klammerten uns an Horvi.
Bei einem beinahe Koma des Hundes wollten wir ihn schon erlösen. Da kam ein Freund und sage suche nach Hamer und GNM... und ich suchte.
Dann trat heftiges "Bauchwasser" auf. (für mich wieder ein Schock)

Dann erhielt ich die Tabellen und las dort dann eine auftretende Komplikation mit Bauchwasser... sehr schlimm. Aber ich las, wenn man es erkennt, kann man es "heilen". Und dann setzte ich alle Hebel in Bewegung. (Gott sei Dank hat unser Schulmedizinischer Tierarzt "aufgegeben" mit den Worten... bei dieser Anemie und diesem Bauch, naja wir wissen ja woher, da hilft nichts mehr).
Ich bin fündig geworden nach einem Menschen, welcher mir die Tabellen bzw. das Geschehen in meinem Hund (ich führe genaues Tagebuch) erklären konnte. (mittlerweile hatte er schon 3 Wochen 40 Fieber und war abgesehen vom Bauch extremst abgemagert, gott sei dank hat er dickes Fell und Fremde haben das nicht gesehn) Ab jetzt stellten wir alle Behandlungen ein. (vor 3 Wochen)

Stand Heute: Bauchwasser weg, Hund frißt wie irre, nimmt langsam wieder zu und beginnt wieder sich "normal" zu benehmen. Jetzt sind alle Lymphknoten von damals dick geschwollen und wir haben nun keine Angst. Morgen werden wir alle Beteiligten beraten wie es weitergeht bzw. was wir nun zu erwarten haben, aber ich bin überzeugt, dass wir seinen 9. Geburtstag (Juli 0cool mit vielen "Freunden auf dem Weg" feiern können.

Das wars für´s erste, danke für´s lesen.

LG Karin und Hundi Marouki
Zeige Beiträge 1 bis 11 von 11 Treffern

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH